Aufrufe
vor 1 Jahr

Bedienungsanleitung Triebel Waffenwerkzeuge - Wiederladematrizen

  • Text
  • Spindel
  • Matrize
  • Kontermutter
  • Einstellen
  • Innenkalibrierer
  • Kalibrieren
  • Presse
  • Halskalibriermatrize
  • Innenaufweiter
  • Kopfmutter
  • Bedienungsanleitung
  • Triebel
  • Waffenwerkzeuge
  • Wiederladematrizen
  • Guntools.de
Einstellanweisung, Bedienungsanleitung und Sicherheitshinweise zu Original Triebel Wiederladematrizen

Patronenhülsen

Patronenhülsen kalibrieren Patronenhülsen kalibrieren Vollkalibrierung Bei der Vollkalibrierung wird die Patronenhülse so weit kalibriert, dass die Geschosse ausreichend Halt haben und die Patronenhülsen in einem maßgerechten Patronenlager ladefähig sind. Die Vollkalibrierung soll eine abgeschossene Patronenhülse in einen Zustand versetzen, dass sie wieder in das Patronenlager passt und das Geschoss einen festen Sitz erhält. Dazu muss man wissen, dass es Patronenlager des gleichen Kalibers mit unterschiedlichen Maßen gibt, Patronenhülsen eine unterschiedliche Wandstärke haben, nicht nur im Halsbereich, und Geschosse, insbesondere Solids, geringes Untermaß haben können. All das führt dazu, dass eine Matrize auf die Patronenhülsen und Patronenlagermaße abgestimmt werden muss. Nicht jede Kombination führt sofort zum Erfolg. Teilkalibrierung (Halskalibrierung) Bei der Teilkalibrierung wird nur der Hülsenhals wieder auf Ausgangsniveau gebracht, damit das Geschoss festen Halt finden kann. Da bei der Teilkalibrierung nicht die komplette Patronenhülse beansprucht wird, erhöht sie die Lebensdauer der Patronenhülsen im Vergleich zur Vollkalibrierung. Patronenhülsen, die nur im Bereich des Halses kalibriert werden, sollen nur in der Waffe verwendet werden aus der sie abgeschossen wurden. Nachdem mehrmals nur der Hals der Patronenhülse kalibriert wurde, ist es nötig eine Vollkalibrierung durchzuführen, um eine einwandfreie Zuführung in das Patronenlager zu gewährleisten. www.triebel-guntools.de 8/37 Bedienungsanleitung-2.0

Abstandsmaße beim Einstellen der Matrizen Patronenhülsen kalibrieren Um Beschädigungen an den Matrizen zu vermeiden, müssen unbedingt folgende Abstände beim Einstellen eingehalten werden. Abstände beim Einstellen der Matrize A = Hülsenhalter - Matrize B = Innenkalibrierer (Aufweiter) - Hülsenhals C = Rändelhülse - Patronenhülsenboden Abstand Hülsenhalter - Matrize Zwischen Hülsenhalter und Matrize darf kein Druck aufgebaut werden. Matrize richtig eingestellt - Der Hülsenhalter hat keinen Kontakt zur Matrize. Abstand Innenkalibrierer - Hülsenhals Der Innenkalibrierer darf nicht zu weit oben sitzen, da ein Kalibrieren von außen und gleichzeitiges Aufweiten von Innen nicht möglich ist. www.triebel-guntools.de 9/37 Bedienungsanleitung-2.0

© Copyright 2017.Triebel Waffenwerkzeuge GmbH. Alle Rechte